CHORissimA e.V. Iffezheim

Freude auf die Festhalle

Unser Probenbetrieb läuft gerade auf "Sparflamme". Das Singen in der Freilufthalle unter Pandemiebedingungen belastet uns sehr. Von einem normalen Probenbetrieb sind wir weit entfernt. In der Probe sind die Abstände zwischen uns so groß, dass wir uns "allein gelassen" fühlen, wir hören unsere Mitsängerinnen nicht. Da überwiegt die Unsicherheit und immer mehr Frust macht sich breit, weil wir unsere Sachen nicht abrufen können. Das irritiert uns. Auch das gesellige Miteinander, das Zusammenstehen und das Miteinander vor uns nach der Probe fehlen uns. Zudem hat es schon Abende gehabt, in denen es am Abend in der Freilufthalle nicht wirklich warm war... Am dem kommenden Monat können wir die Festhalle für die Probenarbeit nutzen, und dafür sind wir der Gemeinde sehr dankbar. Vielleicht gelingt es uns im geschlossenen Raum besser, uns wieder gegenseitig zu hören und uns als Gruppe zu fühlen.